TG Jahn Namedy 1910 e.V.

Von Fußball über Bauch Beine Po bis Kinderturnen
- für jeden ist etwas dabei.

Jetzt Mitglied werden

Termine

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des TG Jahn Namedy, wir laden Euch herzlich zu unserem diesjährigen Sommerfest ein! Es erwartet Euch ein Tag voller Spaß, Unterhaltung und geselligem Beisammensein.

Programmhighlights: DJ ALex Palm, Kinderspielspaß, Cocktailbar, Tanz, Foodtruck und Fußballturniere von klein bis groß.

Das Sommerfest wird präsentiert von der Namedyer Karnevalsgesellschaft

Kommt vorbei und verbringt einen tollen Tag mit uns!

Wir möchten zukünftig eine Walking-Gruppe anbieten und suchen Interessierte! 🚶‍♂️🚶🚶‍♀️
Hast du Lust? Kennst du jemanden der Interesse haben könnte?
Zur Koordination und Austausch von Ideen haben wir eine WhatsApp Gruppe erstellt. Schreib uns gerne eine Nachricht an
0160-99669925
oder schreib uns eine Nachricht im
Kontaktformular
und wir fügen dich/euch hinzu.
Wir freuen uns auf euch! Mit sportlichem Gruß

20
24

Jahres
haupt
versammlung

Einladung zur Jahres­haupt­versammlung 2024

Die TG Jahn Namedy e.V. lädt alle Mitglieder und Interessenten zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.
Die Versammlung findet am Freitag, den 22.03.2024 um 18:30 Uhr im Vereinsheim in der Waldstraße in Namedy statt.
Die Tagesordung gestaltet sich wie folgt:

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Totenehrung
  4. Verlesung des letzten Protokolls
  5. Geschäftsbericht des Geschäftsführers
  6. Berichte der Abteilungsleiter
  7. Kassenbericht
  8. Wirtschaftlichkeitsbericht
  9. Entlastung des Schatzmeisters
  10. Entlastung des Vorstands
  11. Wahl eines Kassenprüfers
  12. Ausblick auf Veranstaltungen 2024
  13. Verschiedenes und Fragen der Mitgliederversammlung

Weitere Punkte bzw. Einwände gegen die Tagesordung können bis zum 15.März 2024 schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

Am 13. Dezember um 17:15 laden wir herzlich zur Weihnachtsfeier ein! 🌟🎅🏼 Gemeinsam feiern wir sportliche Erfolge und die festliche Zeit. 🎄⚽️

Aktuelles

Erfolgreicher Saisonabschluss der D-Jugend

Die D-Jugend krönte ihre erfolgreiche Saison mit einem beeindruckenden Sieg gegen den SV Alzheim. In einem spannenden Spiel setzten sich unsere jungen Talente mit einem überwältigenden 7:1 durch und sicherten sich damit einen triumphalen Abschluss der Saison.

Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und das Trainerteam für diese herausragende Saison und den erfolgreichen Abschluss!

open_in_full weiter lesen...

Kurzzeitig am Punktgewinn geschnuppert

MAYEN/NAMEDY. Die E-Junioren der TG Jahn Namedy gastierten unter der Woche zum Nachholspiel des vierten Spieltags bei den Sportkameraden der TuS Mayen. Mit einem neuformierten Abwehrverbund, inklusive einem Wechsel auf der Torhüterposition, starteten die Mannen in Grün das Unternehmen Punktgewinn.
Das Vorhaben wurde mit dem ersten Angriff der Gastgeber erschwert. Mit Hilfe des Innenpfostens gelang den Hausherren der frühe Führungstreffer. Die Grünhemden brauchten einige Minuten, um den Schock zu verdauen und gestalteten das Spiel nun von Minute zu Minute ausgeglichener.
In der 17. Minute entschied der emsige Mann in Schwarz auf Freistoß für die Jungs aus Namedy. Aus gehöriger Distanz hämmerte der Namedyer Stürmer das Leder unhaltbar unter die Latte. Ausgleich. Die Kicker der TuS intensivierten ihrerseits die Offensivbemühungen und erzielten die erneute Führung, kurz vor der Pause gelang gar das 3:1. Die Grünhemden hingegen vergaben zwei hundertprozentige Torchancen.
Mit Wiederanpfiff legten die Gäste vom Rhein direkt den Vorwärtsgang ein und kamen prompt zum Anschlusstreffer, dieser wurde mit dem 4:2 der Gastgeber gekontert. Mit einem Doppelschlag der Namedyer binnen einer Minute schien das berühmte Momentum auf die Seite der Gäste zu kippen. Ein nicht geahndetes Foulspiel am quirligen Linksverteidiger der Grünhemden ermöglichte einen freien Abschluss des Mayener Stürmers. Ein trockener Schuss landete im langen Eck und bedeutete die erneute Führung der Heimsieben.
Mit dem Mute der Verzweiflung warfen die auf Augenhöhe agierenden E-Junioren alles nach vorne und wurden durch zwei Kontertore bitter bestraft. Mehrere Hochkaräter konnten nicht genutzt werden. Den Schlusspunkt unter eine unterhaltsame Partie setzte der flinke Stürmer nach feiner Einzelleistung zum 7:5 Endstand.

Für die TG Jahn Namedy liefen auf:
Hannes Platen, Alex Beglaryan, Lorenzo Urfalino, Leopold Busch, Eduard Curelaru, Julian Groh, Louis Zeidler, Christian Hermann

open_in_full weiter lesen...

TG Jahn Namedy macht Sensation perfekt

Die Nachwuchskicker der D-Jugend der TG Jahn Namedy reisten am letzten Spieltag aufgrund des am Vortag erkämpften Auswärtssieges der JSG Adenau II mit drei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze zum alles entscheidenden Spiel zur JSG Herresbach. Bei nasskaltem und windigem Herbstwetter musste demnach zwingend der zweite Auswärtssieg eingefahren werden, um die Sensation perfekt zu machen. Das Trainergespann Olck/Leinert setzte daher aufgrund der Aufgabenstellung mit Spielbeginn auf volle Offensive.
Die Grünhemden liefen die Gastgeber mit dem Anpfiff hoch an und ergaunerten sich das Spielgerät auf dem linken Flügel. Den satten Abschluss des quirligen Flügelstürmers konnte der Keeper der Heimsieben nur nach vorne klatschen lassen. Der Neuner der Gäste vom Rhein stand goldrichtig und legte den Ball gekonnt in die Maschen zur frühen Führung der Gäste. Die Jungs aus Herresbach beantworteten die Führung mit einer Bogenlampe der Extraklasse. Begünstigt vom Wind flog ein Schlag Marke „langer Hafer“ mit Hilfe des Innenpfostens im Kreuzeck ein. Die Gäste aus Namedy hielten die Konzentration hoch und beantworteten den kuriosen Gegentreffer mit einem schönen Tor des im Laufe der Saison immer besser aufspielenden Mittelfeldregisseurs zur nächsten Führung. Die Jungs aus Herresbach paktierten weiterhin mit dem böigen Wind und trafen zum erneuten Ausgleich per Distanzflatterball. Dem weiteren Rückschlag ließen die grünen Löwen eine linke Klebe des Linksaußen ins lange Eck zur dritten Führung folgen. Was für eine turbulente Anfangsphase. Mithin beruhigte sich das Spielgeschehen, die D-Junioren aus Namedy blieben jedoch weiterhin die gefährlichere Sieben. In der 21. Spielminute belohnten sich die Namedyer dank eines abgefälschten Schusses ihres Standardspezialisten mit dem vierten Treffer. Die Abwehrreihe ließ keine Torchance der Gäste zu und mit dem Pausenpfiff stellte ein erneuter strammer Abschluss des linken Außenstürmers die Weichen auf Sieg.
In der zweiten Halbzeit legte Petrus nochmals eine Schippe drauf und spendete reichlich Regen. Die nun äußerst widrigen Bedingungen nutzten die Gastgeber zum dritten Treffer per Konter. Das große Flattern stellte sich bei den Gästen jedoch nicht ein, da ein letzter Durchbruch der Namedyer über die linke Außenbahn die Entscheidung brachte. Mit dem Schlusspfiff jubelten die Gäste lautstark über einen verdienten Auswärtsdreier und den vor Saisonstart nicht zu erwartenden Staffelsieg.

Für die TG Jahn Namedy liefen auf:
Maria Platen, Paul Leinert, Til Niemann, Maxim Likow, Dimitrij Gradinar, Jonah Schiffmacher, Louis Broistedt, Max Tüting, Maxi Pflug, Hannes Platen, Jule Olck, Max Kriegel

open_in_full weiter lesen...

Gemeinschaftsfoto 2023

Das Turnier war sehr erfolgreich, das Wetter hat super mitgespielt und der Rasen sorgte für eine gewisse Herausforderung. Ich denke, die Kinder hatten viel Spaß gehabt beim letzten Turnier an der frischen Luft.

von Slawa Likow (F-Jugend)

open_in_full weiter lesen...

🏅

Glückwunsch an die Kinder, der höchste Sieg 🥇 einer Namedyer D-Jugend!

open_in_full weiter lesen...

Spitzenspiel an der Waldstraße

Die Fußballer der D-Jugend der TG Jahn Namedy empfingen am letzten Spieltag vor den Herbstferien den Tabellenführer, die Zweitvertretung der JSG Adenau, zum Spitzenspiel der D7 Staffel Rheinland an der heimischen Waldstraße. Aufgrund der Heimstärke der Grünhemden räumten die Buchmacher der TG Jahn Namedy eine realistische Chance auf einen Dreier ein. Beide Teams starteten hochmotiviert in eine spannende Partie.
In der Anfangsphase war beiden Teams eine gewisse Nervosität aufgrund der Bedeutung des Spiels anzumerken. Spielerische Elemente blieben zunächst aus, die Teams überzeugten durch unermüdlichen Einsatz und Kampf. In der 6. Spielminute fasste sich der Namedyer Mittelstürmer ein Herz und versenkte einen tollen Fernschuss mit Hilfe der Unterkante der Latte im Gehäuse der Gäste. Die Mannen der JSG Adenau zeigten sich hiervon unbeeindruckt und glichen nahezu postwendend in der 8. Spielminute aus. Im weiteren Spielverlauf dominierten weiterhin Kampf und Leidenschaft das Geschehen. Nach einer intensiven ersten Halbzeit ging es somit mit einem leistungsgerechten Unentschieden vor den mitfiebernden Zuschauern in die Katakomben.
In der aufgrund der einsetzenden Dämmerung knackigen Halbzeitpause schworen die Trainer Matthais Olck und Holger Leinert die Grünhemden lautstark auf eine mögliche Überraschung ein und schickten die Heimsieben zu unvergesslichen weiteren 30 Minuten auf das alt bewährte holprige Namedyer Grün.
Das Spiel knüpfte an die Geschehnisse der ersten Halbzeit an, unvermindert ging es mit hohem Einsatz zur Sache. In der 33. Minute schnappte die ansonsten einstudierte Abseitsfalle der Gastgeber nicht zu. Der Tabellenführer aus Adenau nutzte die Eins gegen Eins Situation eiskalt zur Führung. Spiel gedreht. Im direkten Gegenzug konnte der Namedyer Stürmer nur per Foul auf der Linie des Strafraums gestoppt werden, der Schiedsrichter verlegte den Tatort jedoch außerhalb des Strafraums. Somit bot sich „nur“ per direktem Freistoß die Chance zum Ausgleich. Der Gefoulte legte sich das Leder zurecht und überraschte den Keeper der Gäste mit einem satten Aufsetzer in die Torwartecke. Ausgleich. Beflügelt vom Ausgleich legten die D-Junioren nochmals einen Gang zu. Einen scharf geschlagenen Eckball der Heimsieben landete zunächst in den Händen des Gästekeepers. Dieser ließ den Ball jedoch fallen und wurde so denn per feinem Heber zur Führung der Grünhemden überwunden. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und erspielten sich mehrere Torchancen zum Ausgleich. Mit unermüdlichem Einsatz hielten die grünen Löwen dagegen und verteidigten ihr Tor mit der Hoffnung das Spiel per Konter zu entscheiden. In der 51. Minute setzte sich nach einem der vielen langen Schläge der pfeilschnelle Mittelstürmer der Kicker vom Rhein im Laufduell durch und setzte per Heber das Spielgerät zum 4:2 in der 51. Minute über den herausstürzenden Torwart in die Maschen. Die Entscheidung. Dachten die aufgeregten Fans der TG Jahn Namedy bis zur 58. Spielminute. Anschlusstreffer und der Anpfiff zu einem wahren Herzschlagfinale. Die Gäste drückten nun auf den Ausgleichstreffer. Im Sekundentakt segelten die Bälle in den Strafraum der Namedyer, es brannte in selbigem lichterloh, Löschvorgänge bestanden nunmehr allein durch lange Befreiungsschläge. Auch der Schiedsrichter fand immer mehr Gefallen an diesem nun hochdramatischen Spiel und machte keine Anstalten das Spiel zu beenden. Den lautstarken Rufen des Trainerduos zum Trotz ließ dieser bei immer ungünstiger werdenden Lichtverhältnissen einen letzten Angriff der Gäste zu. Ein mißglückter Rettungsversuch servierte dem Gästestürmer eine top Einschussgelegenheit mit der letzten Aktion des Spiels. Den Zuschauern stockte der Atem, das Spielgerät donnerte Richtung langes Eck und schlug nicht im Tornetz ein. Die „Eule“ im Kasten der Namedyer behielt den Durchblick und fischte den Ball aus dem bedrohten Eck. Glanzparade. Nach der letzten geklärten Ecke ertönte der lang ersehnte Schlusspfiff des Unparteiischen und setzte eine Jubelorgie in Gang, welche mit einem lautstarken Freudentanz in der Kabine ihren Höhepunkt fand.
Ein sensationelles Fußballspiel beider Teams wird vielen Zeitzeugen noch lange in Erinnerung bleiben.

Für die TG Jahn Namedy liefen auf:
Paul Leinert, Til Niemann, Andi Stromberger, Maxim Likow, Dimitrij Gradinar, Jonah Schiffmacher, Louis Broistedt, Max Tüting, Maximilian Pflug, Hannes Platen, Max Kriegel

open_in_full weiter lesen...

Wildes Spektakel in Burgbrohl

Die Kicker der D-Jugend der TG Jahn Namedy reisten mit breiter Brust zum Duell zweier Auftaktsieger nach Burgbrohl. Aufgrund des überzeugenden Auftritts vom Saisonauftakt schielten die Namedyer Fußballer auch im Brohltal auf weitere Punkte. Das Trainerduo Olck/Leinert verordnete den Grünhemden eine kontrollierte Offensive im bewährten 3 - 2 - 1.
Die Zweitvertretung der JSG Brohltal startete selbstbewusst in ein denkwürdiges Fußballspiel und erzielte bereits nach 5 Minuten die verdiente Verführung. Ein Wirkungstreffer. Die Grünhemden waren in dieser Phase des Spiels um Spielkontrolle bemüht, mussten in der 20. Spielminute jedoch den nächsten Treffer hinnehmen. Im Gegenzug gelang mit der ersten gelungenen Offensivaktion der Anschlusstreffer. Die Gastgeber zeigten sich jedoch wenig beeindruckt und legten per Doppelpack in der 25. und 27. Spielminute nach. Ein direkt verwandelter Freistoß der Marke „Tor des Monats“ landete im rechten Kreuzeck und ließ die Grünhemden wieder hoffen.
Zur zweiten Halbzeit brachten die Kicker vom Rhein frisches Angriffspersonal auf den Rasen. Die Heimsieben wurde nun hoch angelaufen und unter Druck gesetzt. Ließen die Grünhemden zwei gute Einschussgelegenheiten noch ungenutzt, sorgte ein fein herausgespielter Treffer für den Anschluss. Die Jungs aus Burgbrohl suchten ihr Heil im Konterspiel und schlossen diese zweimal erfolgreich ab. In der 50. Spielminute schienen die anvisierten Punkte verloren. Die wacker kämpfenden Grünhemden warfen nun nochmals alles in die Waagschale und schafften in der 51. Spielminute nach einer scharf getretenen Ecke aus dem Gewühl heraus das 4:6. In der 57. schweißte der zur Halbzeit eingewechselte Stürmer der Namedyer einen Vollspannstoß aus vollem Lauf unnachahmlich in den Winkel. Beide Mannschaften wurden in einer atemberaubenden Schlussphase von den jeweiligen Fanlagern unterstützt. Die nahezu entblößte Abwehr der Grünhemden warf sich in jeden Schuss und verhinderte mehrmals die Vorentscheidung. Auf der anderen Seite hielt der gut aufgelegte Keeper der Gastgeber die drei Punkte fest. Ein letztes Tempodribbling ermöglichte den Grünhemden eine finale Schusschance. Der starke linke Fuß des Nameyder Angreifers setzte einen Schuss in die lange Ecke ab. Zahlreiche Augenpaare verfolgten das runde Leder, welches in der langen Ecke unhaltbar einschlug und für einen ekstatischen Jubel auf der Trainerbank sorgte. Was für eine Moral der Löwen aus Namedy. Ein denkwürdiges Fußballspiel bescherte den überglücklichen Namedyern eine Momentaufnahme für die Ewigkeit - Tabellenführer für eine Nacht.

Für die TG Jahn Namedy liefen auf:
Maria Platen, Paul Leinert, Til Niemann, Andi Stromberger, Maxim Likow, Dimitrij Gradinar, Jonah Schiffmacher, Louis Broistedt, Max Tüting, Maxi Pflugs, Hannes Platen

open_in_full weiter lesen...

Kontakt

Anfahrt

Sportplatz und Vereinsheim

Waldstraße

56626 Andernach - Namedy

vorstand@tg-jahn-namedy.de

Sporthalle

Malmedyer Weg

56626 Andernach - Namedy

vorstand@tg-jahn-namedy.de